L-GAM VERÄUßERT FAIST CHEMTEC, EINEN FÜHRENDEN ANBIETER VON AKUSTIKSYSTEMEN FÜR DIE AUTOMOBILINDUSTRIE, AN SIKA

L-GAM erzielt Einigung über den Verkauf von FAIST ChemTec, einen führenden Hersteller von leistungsstarken Lösungen zur Reduzierung von Körperschall in Fahrzeugen, an Sika, einen Schweizer Spezialitätenchemiekonzern. Das Unternehmen mit Sitz in Worms, Deutschland, erzielt einen Jahresumsatz von c. €170 Millionen und beschäftigt weltweit 840 Mitarbeiter. Durch die Übernahme sichert sich Sika die Technologien und das Know‐how für ein beschleunigtes Wachstum und wird dank der starken Synergien zwischen beiden Unternehmen die Marktdurchdringung vorantreiben. Die Transaktion erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden.

FAIST ChemTec ist ein renommiertes Unternehmen, das über eine starke Marke, umfassendes technisches Know‐how und langjährige Kundenbeziehungen verfügt. Die vor mehr als 100 Jahren gegründete Firma gehört zu den Pionieren in der Herstellung von leistungsstarken Lösungen zur Reduzierung von Körperschall. Mit sechs Produktionsstätten in Europa, Nordamerika und Asien sowie einem europaweiten Vertriebsnetz ist FAIST ChemTec gut positioniert und beliefert die Kunden mit erfolgreichen und innovativen Produkten. Die Innovationen werden ähnlich wie bei Sika durch Megatrends getrieben, zu denen die Nachfrage nach höherem Komfort in Automobilen und die Leichtbauweise im Fahrzeugsektor gehören.

FAIST ChemTec verfügt über umfassendes Technologie- und Verfahrenswissen auf dem Gebiet der modifizierten Bitumen- und extrudierten Produkte auf Butylkautschukbasis, die zur Körperschalldämpfung im Fahrzeugbau eingesetzt werden. Mit den leichtgewichtigen, mehrlagigen Spitzenprodukten von FAIST ChemTec können Automobilhersteller ohne Kompromisse beim akustischen Komfort leichtere Fahrzeuge mit einem insgesamt geringeren CO2-Ausstoss bauen. Die neu erworbenen Technologien ergänzen perfekt die Stärken von Sika bei der Dämpfung von Luftschall und der strukturellen Verstärkung von Karosserieteilen, sodass Sika Kunden jetzt aus einem noch umfassenderen Portfolio auswählen können. Darüber hinaus erwirbt Sika durch die Übernahme auch Know-how in Akustiktechnologien für die Haushaltsgeräte- und die Bauindustrie.

Kommentare

Yves Alexandre, Mitbegründer von L‐GAM: „Wir sind dankbar, dass wir in den vergangenen Jahren Partner von FAIST ChemTec sein durften, und sehr stolz auf den Erfolg von CEO Christoph Röttges und seinem Führungsteam. Sie haben es geschafft, ihr Unternehmen unter unserer Eigentümerschaft erfolgreich in Nordamerika, Osteuropa und China zu etablieren. Wir sind davon überzeugt, dass Sika der richtige Partner für FAIST ChemTec für die Zukunft ist und das globale Wachstum des Unternehmens weiter beschleunigen wird.“

Christoph Röttges, CEO von FAIST ChemTec: „Die Geschäftsführung ist hocherfreut über diese strategische Entscheidung. Wir freuen uns auch darüber, dass wir dank Sikas Know‐how in der Materialtechnologie künftig leistungsstarke Produkte mit noch höherem Kundennutzen produzieren und unser Geschäft weiter ausbauen können. Dem Team von L‐GAM danke ich für seine Unterstützung in den vergangenen Jahren.“

Paul Schuler, CEO von Sika: „Die Akquisition von FAIST ChemTec passt perfekt zu unserer Wachstumsstrategie, da wir so unser Produktangebot und die Technologiebasis für akustische Dämpfungslösungen für die Automobilindustrie enorm ausbauen können. Die Lage der Produktionsstätten kommt unserem Anspruch entgegen, als globales Unternehmen für unsere Kunden in aller Welt lokal erreichbar zu sein. Wir heißen das erfolgreiche Team von FAIST ChemTec herzlich bei Sika willkommen und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit.“

Thomas Hasler, Leiter Industry und Automotive Sika: „Der Trend im modernen Automobilbau geht klar zu Elektrofahrzeugen, Leichtbauweise und Multi‐Materialdesign. Bis zum Jahr 2025 sollen zwischen 10 und 15 Millionen Fahrzeuge mit Elektroantrieb verkauft werden. Mit den kombinierten Produktangeboten von FAIST ChemTec und Sika positionieren wir uns nicht nur als starker Zulieferer für konventionelle Autos sondern werden auch vom Megatrend Elektromobilität überdurchschnittlich profitieren und den Anteil unserer Komponenten pro Fahrzeug um mehr als 20% steigern.“

Über L-GAM

L‐GAM ist eine auf langfristige Partnerschaften ausgerichtete Investmentgesellschaft mit Kapitalbeteiligungen in Höhe von mehr als €350 Millionen. L‐GAM wurde 2013 von Yves Alexandre, Ferdinando Grimaldi und Felipe Merry del Val gemeinsam mit dem Fürstenhaus von Liechtenstein und mehreren Familien in Europa, Asien und den Vereinigten Staaten gegründet. Das einzigartige und differenzierte Geschäftsmodell der Gesellschaft basiert auf einer langfristigen, industrieähnlichen Anlagestrategie und einem flexiblen Mandat, das Anlagelösungen ermöglicht, die die gesamte Kapitalstruktur berücksichtigen. L‐GAM fokussiert sich auf Unternehmen, die anspruchsvolle Wachstumsprojekte im In‐ und Ausland verfolgen, und unterstützt diese nicht nur mit Kapital, sondern auch mit umfassender Erfahrung. L‐GAM hält Beteiligungen an Jardiland (Frankreich), FAIST ChemTec (Deutschland), Roberto Cavalli (Italien), AltéAd (Frankreich), Grupo BC (Spanien) und Cyber Group Studios (Frankreich).

Über Sika

Sika ist ein Unternehmen der Spezialitätenchemie, führend in der Entwicklung und Produktion von Systemen und Produkten zum Kleben, Dichten, Dämpfen, Verstärken und Schützen für die Bau‐und Fahrzeugindustrie. Sika ist weltweit präsent mit Tochtergesellschaften in 99 Ländern und produziert in über 200 Fabriken. Ihre mehr als 17’000 Mitarbeitenden haben 2016 einen Jahresumsatz von CHF 5.75 Milliarden erwirtschaftet.

Berater

Bei der Transaktion wurde L-GAM von der M&A-Beratung Rothschild, der Rechtsanwaltskanzlei Milbank, Tweed, Hadley & McCloy sowie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young unterstützt